Presse / Fachartikel

Presse / Fachartikel » Pressemitteilungen

Detailansicht

Datum: 09.03.2018 09:44

Schmal aber stabil | TiSi. snap mit retention.sil für mini²SKY

Viele ältere Patienten haben das Problem, dass ihre schleimhautgetragene Prothese im Laufe der Zeit den Sitz verliert, Druckstellen erzeugt und oftmals auch eine feste Nahrungsaufnahme erschwert oder gar unmöglich macht. Gleichzeitig ist der Wissenstand dieser Patientengruppe über Möglichkeiten und Kosten einer Implantatversorgung begrenzt und sie stehen chirurgische Eingriffen ablehnend gegen-über oder diese können aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr durchgeführt werden. Der Zahnarzt steht hierbei vor der Herausforderung, dem Patienten eine Alternative anzubieten, welche schnell umsetzbar und mit geringen Kosten verbunden ist.

bredent medical hat die Lösung für eine stabile, sichere und kostengünstige Prothesenfixierung: die TiSi.snap Abutments für die durchmesserreduzierten mini²SKY Implantate. Mit der minimalinvasiven Versorgung kann der vorhandene Knochen optimal genutzt und Augmentationen größtenteils vermieden werden. Im Vergleich zu anderen Miniimplantaten mit einem Durchmesser von 1,8 oder 2,2 mm bietet miniSKY mehr Stabilität. Dies wird durch den breiteren Durchmesser von 2,8 sowie durch die außerordentlich stabile Implantat-Abutmentverbindung mit Rotationssicherung ermöglicht. Der größte Vorteil ist jedoch die kräftedämpfende Eigenschaft des retention.sil Prothesensilikon. Das Prothesensilikon gewährleistet den Halt der Prothese und verhindert durch seine resiliente Funktion die Gefahr von Implantatbrüchen, da Kauspitzen abgefedert werden. Zusätzlich hat der Patient ein natürliches Kaufgefühl und Tragekomfort. Häufig kann die vorhandene Prothese weiterverwendet werden, was zusätzlich Zeit und Kosten einspart.

Mit TiSi.snap in Kombination mit mini²SKY Implantaten kann der Zahnarzt seinen Patienten somit die perfekte Therapie anbieten. Eine sichere, schnelle und günstige Versorgung mit geringem Komplikationsrisiko, dauerhaften Vorteilen und erhöhter Lebensqualität für die Patienten.

Die geringe Anzahl an Komponenten erleichtert zudem jedem Neuanwender den Einstieg in das mi-niSKY System. Das System ist einfach in den Praxisablauf und das Abrechnungsmanagement integ-rierbar. Mit dem kleinen und handlichen OP-Tray können zudem die Investitionskosten gering gehalten werden.

Weitere Informationen telefonisch unter (+49) 0 73 09 / 87 2-6 00.


Die bredent group ist ein international tätiges, familiengeführtes Unternehmen.

Die bredent group entwickelt optimal aufeinander abgestimmte Einzelprodukte sowie Systemlösungen, z. B. im Segment Implantatprothetik, und Therapiekonzepte „Made in Germany“ und stellt diese selbst her. Diese ermöglichen es Zahnärzten und Zahntechnikern hochwertigen, kostengünstigen, parodontalhygienischen und ästhetischen Zahnersatz herzustellen und zu erhalten.

Der Anspruch der bredent group ist es, zu den Besten zu gehören. Deshalb sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stets bereit, mit der notwendigen Flexibilität und Offenheit Höchstleistungen für ihre Kunden und deren Patienten zu bringen.

Mit ihrer Kompetenz und der Innovationskraft ist die bredent group Vorbild für den Dentalmarkt.



Ansprechpartner für die Presse

Achim Kuhlewey
Head of Marketing & Communication
bredent medical
T +49 (0) 7309/872-611
F +49 (0) 7309/872-655
achim.kuhlewey@bredent.com